Sprungziele
Seiteninhalt

Museum für Kinder

Bier © Babett Alsleben
Bier © Babett Alsleben

Seit der Gründung der Stadt wurde hier Bier gebraut. Damals trank jeder Norddeutsche fast 1000 Liter im Jahr. Es war das beliebteste Getränk.
Das Wismarer Bier war eines der beliebtesten im ganzen Ostseeraum und wurde zu einem wichtigen Handelsartikel.


Daher ließ Heinrich Schabbell auch vor rund 450 Jahren das Schabbellhaus bauen und nutze es als Brauhaus. Das Haus hat einen braunroten Giebel mit prachtvollen Verzierungen.
Heinrich Schabbell war ein gewiefter Kaufmann. Unter anderem war er Ratsherr und Bierbrauer, später sogar Bürgermeister.


Das zweite Haus in der Schweinsbrücke 6 hat nicht so einen prachtvollen Giebel, dafür ist es sogar noch älter und stammt aus dem 14. Jahrhundert.
Beide Häuser hatten einen hohen Verbindungsraum hinter dem Eingang. Die sogenannte Diele. Unter dem Dach war meistens ein Speicher. Dort befanden sich Bodenräume mit Luken (Fenstern).
Hier lagerten die Waren und Vorräte an Korn, Hopfen und anderen Waren.
Durch eine Winde und Luken im Inneren konnten die Waren nach oben oder unten gehoben werden.

Museum © Babett Alsleben
Museum © Babett Alsleben

Das mittelalterliche Bürgerhaus diente den Kaufleuten vor allem als Handels- und Lagergebäude, war aber auch oft mit dem hinteren Wohnhaus verbunden.

Programm für Kinder

  • Bruno Backstein begleitet durch das Museum und hat spannende Informationen über das Gebäude
  • Viele Hör- und Mitmachstationen sorgen für Abwechslung
  • mit Stadtralleys, Schwedenrallyes und Sagenrallyes die Altstadt erkunden
  • Museumspädagogische Programme für Schulklassen

Seite zurück Nach oben